Deutsche Rhododendron-Gesellschaft e.V.

Deutsche
Rhododendron-Gesellschaft e.V. (DRG)

Gemeinnützige Gesellschaft für immergrüne Laub- und Nadelgehölze

Schaderreger

Dickmaulrüssler: Larven
Dickmaulrüssler
Dickmaulrüssler: Buchtenfraß an Rhododendron-Blatt
Gefurchter Dickmaulrüssler

(Otiorhynchus sulcatus)

Schadbild:

  • typischer Buchtenfraß des nachtaktiven Käfers am Blatt vom Rand her zur Mittelrippe
  • junge Pflanzen welken plötzlich und sterben ab
  • im Wurzelbereich beinlose, c-förmig gebogene, gelbweiße Larven mit brauner Kopfkapsel
  • Verwechslungsmöglichkeiten:

  • andere Käferarten, Blattschneiderbienen. Triebwelke durch Pilzinfektion.
  • Gegenmaßnahmen:

  • Bei geringem Befall können die Käfer durch das Auslegen von feuchten Brettern gefangen werden. Morgens werden die Käfer an der Brettunterseite abgesammelt.
  • Zur Bekämpfung der Larven werden Nematoden (Fadenwürmer) im Gießverfahren ausgebracht. Diese töten die Larven innerhalb weniger Tage. Als Einsatzzeitpunkt wird August/September empfohlen, da die Bodentemperatur ausreichend hoch sein muss (mind. 12, besser 15 °C) und zu diesem Zeitpunkt junge, empfindliche Larven vorhanden sind. Die Nematoden können im Handel bei verschiedenen Nützlingsproduzenten bestellt werden.
  • Ein wissenschaftlicher Bericht zu diesem Thema ist in unserem Jahrbuch 1996 zu finden



    Der beste Schutz vor Schaderregern sind gesunde Pflanzen. Diese bekommen Sie durch die richtige Standortwahl, eine sachgemäße Pflanzung und eine ausreichende Nährstoffversorgung. Folgende Symptome können an Rhododendron und Azaleen auftreten:
  • Algenbelag
  • Stickstoffmangel
  • Eisenmangel
  • Frostschaden
  • Sonnenbrand
  • Echter Mehltau
  • Blattflecken
  • Triebsterben
  • Triebwelke/ Wurzelhalsfäule
  • Knospensterben
  • Blütenfäule
  • Ohrläppchenkrankheit
  • Blattläuse
  • Mottenschildlaus/ Weiße Fliege
  • Netzwanzen
  • Gefurchter Dickmaulrüssler
  • Rhododendron-Zikade
  • Da sich die Zulassungen für Pflanzenschutzmittel häufig ändern, werden hier keine Angaben zu einzelnen Präparaten gemacht. Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall an den Handel.