Deutsche Rhododendron-Gesellschaft e.V.

Deutsche
Rhododendron-Gesellschaft e.V. (DRG)

Gemeinnützige Gesellschaft für immergrüne Laub- und Nadelgehölze

Pflanzung von Rhododendron

Die richtige Standortwahl, optimale Bodenvorbereitung, eine sachgemäße Pflanzung und anschließend eine ausreichende Nährstoffversorgung sind Grundvoraussetzung für langjährige Freude an Ihren Pflanzen. Dabei sind Rhododendron gar nicht als schwierig zu bezeichnen. Die folgenden Tipps sollen Ihnen helfen, von Anfang an gesunde Pflanzen zu erhalten:

  • Vor der Pflanzung
  • Bodenvorbereitung
  • richtige Pflanzung
  • Bildergalerie


  • Rhododendron, zu tief gepflanzt Zu tief gepflanzt.
    Deutlich zu erkennen ist das helle, kümmerliche Erscheinungsbild, besonders im Vergleich zu der gesunden Pflanze rechts.
    Rhododendron, zu tief gepflanzt. Rechte Pflanze gesund
    Rhododendron, Unterlagenaustrieb

    Unterlagenaustrieb.
    Pflanzen ändern nicht plötzlich ihre Blütenfarbe. Sollten Teilbereiche in einer anderen als der gewohnten Farbe blühen (meistens weiß), so handelt es sich um einen Unterlagenaustrieb.
    Die meisten Rhododendron werden veredelt, z.B. auf der Sorte 'Cunningham's White' oder auf Inkarho-Unterlagen, um bessere Bewurzelungsresultate zu erzielen, teils auch um die Pflanzen für bestimmte Bodenbeschaffenheiten zu konditionieren. Solche Unterlagen treiben manchmal aus und können die Edelsorte sogar gänzlich unterdrücken. Ein möglichst frühzeitiges Ausbrechen solcher Partien ist ratsam!