Deutsche Rhododendron-Gesellschaft e.V.

Deutsche
Rhododendron-Gesellschaft e.V. (DRG)

Gemeinnützige Gesellschaft für immergrüne Laub- und Nadelgehölze

Blütenformen

Rhododendron Oxlip
Rhododendron Unique
Rhododendron Burletta
Rhododendron radians
Rhododendron spinuliferum

Nahezu alle Rhododendron sind auffallende Blütensträucher. Es gibt unterschiedlichste Blütenformen, Blütengrößen und Blütenfarben. Weiß, Gelb, Orange, Rosa, Rot, Lila und Blau - alles ist vertreten. Die Blüten können einzeln oder in Blütenständen mit über 50 Einzelblüten stehen. Meist finden sie sich an den Zweigenden, manche Arten oder Sorten haben die Blüten auch in den Blattachseln.

Die 5 bis 20 Kronblätter sind meist zu einer Krone verwachsen, nur bei wenigen Sorten sind die Blütenblätter tiefer eingeschnitten. Die Form der Blüten kann dabei flach, trichterförmig, glockig oder röhrig sein, dazwischen gibt es fließende Übergänge. Im Längsschnitt sind die Blüten immer mehr oder weniger gebogen, auch wenn sie optisch meist radiär wirken. Bei manchen Arten und Sorten ist der Kelch vergrößert. Diese doppelkronigen Blütenformen nennt man dann "hose-in-hose". Ebenso bei Rhododendron möglich sind durch Umwandlung von Staubgefäßen mehr oder weniger vollständig gefüllte Blüten.

Eine wissenschaftliche Abhandlung zum Thema "Blütenökologie von Rhododendron" von Prof. Dr. Konrad von Weihe finden Sie hier. (Entnommen aus unserer Publikation "Rhododendron und immergrüne Laubgehölze" Jahrbuch 1987).